Randspalte

Inhalt

Höfische Eleganz

  • Nur noch bis 17. November 2013

    Dame räkelt sich unter einem Baum

    Verlassene und trauernde Geliebte. Mogul-Werkstatt, um 1725. Geschenk Barbara und Eberhard Fischer.

    Park-Villa Rieter

    Die Ausstellung Höfische Eleganz: Szenen aus den Fürstentümern Indiens beleuchtet die verschiedenen Aspekte des Lebens an den Höfen Indiens, sei es nun am pompösen und wichtigen Mogul-Hof in Agra oder Delhi oder in den Staaten Rajasthans, so etwa Mewar (Udaipur), Jaipur und Kishangarh.

    Die lokalen Eliten liessen von den Malern, die entweder direkt an den höfischen Werkstätten wirkten oder aber Aufträge für einzelne Bilder oder Bilderserien entgegen nahmen, ihr Umfeld visuell dokumentieren. Dabei spielen – mitunter auch als Machtdemonstration gedacht – formelle Darbar-Szenen (Audienzen) eine grosse Rolle. Die Herrschenden liessen wichtige Treffen und Anlässe am Hof malen und zeigen sich dabei in vollem Ornat. Ebenso beliebt waren als Bildthema die Ausritte zu Pferd oder Elefant oder die Darstellungen mit Machtemblemen wie etwa den kostbaren Jagdfalken.

     

     

  • Highlights der Ausstellung

    Doch auch die intimeren Bereiche des Palastes, so etwa der Harem, wurden in Bildern eingefangen. Schöne Frauen räkeln sich unter Bäumen, langweilen sich an Fenstern oder sind ihn sehnsüchtiger Erwartung des Geliebten.

Agenda

Agenda