Randspalte

Inhalt

Bhima Bhoi (gest. 1895)

  • Mystischer Dichter und Sozialreformer aus Ostindien

    Bhima Bhoi lebte im 19. Jahrhundert in Ostindien, im heutigen Bundesstaat Orissa. Er besitzt nicht nur für die Mahima-Dharma-Gemeinschaft, die er mitbegründete, eine grosse Bedeutung, sondern er gilt als einer der grossen Dichter der Oriya-Sprache.

    Bhima Bhoi ist wie Sambandar, Mirabai oder Kabir ein bhakti-Dichter. In seinen Liedern besingt er Brahma, der allerdings weder gesehen noch gedacht werden kann. Brahma ist ohne Anfang, ohne Qualität, jenseits von Denken und Sprache.

    Doch Brahma ist weit mehr als ein abstrakter Begriff. Brahma ist die Essenz aller Dinge, das Wesen in allem. Er leitet alles von innen, egal ob es böse oder gute Wesen sind, lebende Menschen oder tote Gegenstände. Brahma ist voller Licht und Hitze, er durchdringt alles. Gleichzeitig besitzt er eine Persönlichkeit, an die man sich wenden kann. Bhima Bhoi nimmt sich bei aller Demut immer auch die Freiheit, sich bei Brahma zu beklagen. Hilflos klagt er über Hoffnungslosigkeit, wenn er dessen Eingreifen vermisst.

    Noch heute singen viele Menschen Bhima Bhois Lieder voller Hingabe. Sie identifizieren sich mit seiner Frömmigkeit, aber auch mit seiner Kritik an sozialen Missständen. Für viele unterprivilegierte Menschen aus den Dörfern ist er ein Reformer, der sich von der Vorherrschaft der urbanen Eliten zu befreien suchte.

Agenda

Agenda