Randspalte

Inhalt

Ein ungehobener Schatz

Einblicke ins Fotoarchiv
  • 27. Oktober 2015 - 13. März 2016

    Am 27. Oktober 2015 wurde mit dem UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes weltweit auf den einmaligen Wert und die Fragilität von Bild- und Tondokumenten aufmerksam gemacht. Im Rahmen dieses Welttags zeigte das Museum Rietberg ungehobene Schätze aus seinem Fotoarchiv.

    In den Sammlungsräumen konnten an elf Stationen digitalisierte Fotografien und Filme aus Gabun, Japan, Iran, Peru, Alaska oder Indien betrachtet werden, die zwischen 1875 und 1970 aufgenommen wurden. Die Sammlungsintervention zeigte, dass die fotografischen Bestände wertvolle Hintergründe zu den Museumsobjekten liefern und spannende Fragen über unsere und fremde Kulturen aufwerfen können.

    Das Museum Rietberg beherbergt nicht nur aussereuropäische Kunstwerke, sondern auch Filme und geschätzte 80‘000 Fotografien. Darunter befinden sich nebst Objektfotografien auch Aufnahmen aus Afrika, Asien, Amerika und Europa aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Sie stammen aus Nachlässen von Reisenden, Diplomaten, Forscherinnen, Sammlern und ehemaligen Kuratorinnen.

    Ein Teil der bereits erschlossenen Fotografien kann über die Sammlung online eingesehen werden: www.rietberg.ch/onlinesammlung.

  • Highlights der Ausstellung

    Plakat & Handout

    broschüre_312
    Handout »

    Weiteres Material

    Pressematerial Mehr »

     

    Welttag des audiovisuellen Erbes

    Die UNESCO forderte die Institutionen aller Länder dazu auf, an den Festlichkeiten vom 27. Oktober mitzuwirken. Veranstaltungen rund um den Welttag:
    Hier »

Agenda

Agenda