Randspalte

Inhalt

  • Ein Paradies: das Leben auf dem Monte Verità

    Von der Heydts Arbeitszimmer in seinem Haus (Casa Anatta) in Ascona

    Das Wohnzimmer in der Casa Anatta, dem Haus von der Heydts auf dem Monte Verità, wo er von 1926 bis ca. 1939 gelebt hat

    Tagungs- und Kulturzentrum Monte Verità

    Das heutige Tagungs- und Kulturzentrum auf dem Monte Verità

  • Der «Berg der Wahrheit» in Ascona war in den ersten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ein Ort der Anarchisten, Welterneuerer, Vegetarier und Anthroposophen. Von der Heydt kaufte 1926 ein erstes grosses Grundstück auf dem Berg und gab kurz darauf ein Bauvorhaben ein. Mitten in die idyllische Szenerie setzte er ein Zeichen der Moderne: ein Hotel im Bauhaus-Stil, das 1929 eröffnet wurde.

    Seine Kunstsammlung inszenierte er sowohl in den grosszügigen Räumen des Hotels als auch in der üppig blühenden Landschaft mit Magnolien und Palmen. Die internationale Gästeschar jedenfalls war – wie verschiedene Einträge im Gästebuch belegen – begeistert vom Wechselspiel zwischen der Kunst und dem Geist des Ortes, der «geweihten Erde» (Salmony). Von der Heydt begegnete seinen Gästen in weisser kurzer Hose und losem Hemd, stets nonchalant und lächelnd. Er selbst wohnte wenige Schritte vom Hotel entfernt in der Casa Anatta, die er mit chinesischer Malerei, afrikanischer und indischer Plastik ausgestattet hatte. Zunächst war Ascona nur temporäres Domizil, ab Mitte der 30er-Jahre aber bis zu seinem Tod 1964 sein festes Zuhause.

    Heute ist Monte Verità ein avantgardistisches Tagungs- und Kulturzentrum, das von der gleichnamigen Stiftung betrieben wird. Mit seiner ruhigen Lage in einem 7 Hektar grossen Parkgelände und seinem grossartigen Panoramablick auf den Lago Maggiore bietet es dem Besucher ein einmaliges Erlebnis.

    Eklusiv für Rietberg-Mitglieder bietet das Museum Rietberg zwei Reisen zum Monte Verità an, begleitet von der Kuratorin der Ausstellung. Die Reisen beinhalten eine Führung durch die Anlage des Monte Verità, einen Besuch des Museo comunale d'arte moderna in Ascona und des botanischen Gartens der Brissago-Inseln. (Reisen ausgebucht)

    Monte Verità - Website des heutigen Tagungs- und Kulturzentrums

    « Zurück

     

     

     

     

Agenda

Agenda