Randspalte

Inhalt

Vorschau

ROSETSU – Fantastische Bilderwelten aus Japan

6. September – 4. November 2018

rosetsu_312

Japans berühmtester Tiger – und mit ihm ein ganzer Tempel – kommt für acht Wochen exklusiv nach Zürich zu Besuch: diesen monumentalen Tiger und sein Pendant, einen Drachen, soll der japanische Künstler Nagasawa Rosetsu (1754–1799) in einer einzigen Nacht im Jahr 1786 auf die Türpaneele des Zen-Tempels Muryōji gemalt haben. Die atemberaubende Meisterwerke von Rosetsu sind nun zum ersten Mal ausserhalb Japans zu sehen. 

Zur Ausstellungswebseite »

 

Familienbande – Die indischen Maler Manaku und Nainsukh

4. Oktober 2018 – 17. Februar 2019

Key_312px

Historische Miniaturmalerei aus Indien gehört zu den Schwerpunkten der bedeutenden Sammlung des Museums Rietberg. Erstmalig präsentiert die Ausstellung «Familienbande – Die indischen Maler Manaku und Nainsukh» das Schaffen der legendären Künstlerbrüder in einer Gegenüberstellung. Die Künstlerfamilie aus Guler in der Pahari-Region nahe dem Himalaya-Gebiet läutete im späten 18. Jahrhundert eine Wende in der indischen Malerei ein. Manaku brachte mit Farbe und Fantasie mythische Erzählungen aufs Papier, während der jüngere Nainsukh mit Finesse und Einfühlungsvermögen intimen, höfischen Sujets und vielseitigen Charakteren Leben einhauchte. Das Museum Rietberg besitzt eine weltweit einmalige Sammlung an Miniaturen der Familie aus Guler.

Agenda

Agenda