Randspalte

Inhalt

Chavín-Ausstellung in Lima, Peru

Die Chavín-Ausstellung im Museo de Arte de Lima (MALI) ist ein Grosserfolg!

mali_plakat_312px

Die Chavín-Ausstellung (Museum Rietberg: Nov. 2012 – März 2013) eröffnete am 10. April 2015 im renommierten Museo de Arte de Lima (MALI) seine Türen für die Öffentlichkeit. Wegen des überwältigenden Interessens in der Hauptstadt Perus wurde sie bis zum 13. September 2015 verlängert.

Am ersten Ausstellungssonntag besuchten während fünf Stunden über 4'000 Personen die Ausstellung. Über 100'000 Personen die Chavín-Schau gesehen. Damit geht sie als erfolgreichste Ausstellung in die Geschichte des MALI ein.

In Zürich war die Chavín-Ausstellung eine Weltpremiere. Nun konnten die Kunstwerke aus Chavín, die jeder Peruanerin und jedem Peruaner als Nationalschätze bekannt sind, zum ersten Mal in der Hauptstadt Perus bewundert werden. Für den Erfolg ausschlaggebend war auch das höchst attraktive Rahmenprogramm des MALI, das von Vorträgen zu archäologischen Forschungen, Kunstvermittlungsanlässen für Erwachsene und Kinder und Konzerten bis zu Workshops mit zeitgenössischen Künstlern reichte.

Das Museum Rietberg freut sich, mit dem MALI eine vielversprechende sowie fruchtbare und zukunftsweisende Kooperation begonnen zu haben. Es ist für das Museum Rietberg wie für die Stadt Zürich eine grosse Freude, dass die Sonderausstellung zur archäologischen Mutterkultur der zentralen Anden in der Hauptstadt von Peru gezeigt wurde, und das mit diesem grossen Erfolg!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Freunden in Peru und freuen uns auf weitere Zusammenarbeit. Unser Dank geht auch an die Schweizerische Botschaft in Peru für die tatkräftige Unterstützung.

Zur Ausstellung ist ein Katalog in Spanisch erschienen: Onlineshop.

Bildergalerie «Chavín» am MALI

Agenda

Agenda