Randspalte

Inhalt

Schweizer Masken

Das Museum Rietberg besitzt eine grosse, qualitativ herausragende Sammlung von Schweizer Masken, die fast ausnahmslos von Eduard von der Heydt in den 1920er Jahren gesammelt worden sind. Sie umfasst Innerschweizer, Flumser und Lötschentaler Masken. Sie sind alle Ende des 19. Jahrhunderts und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts geschnitzt und anlässlich der Fasnachtstage auch intensiv getragen worden. Zu den insgesamt 162 Exemplaren zählen auch die Werke von Albert Anton Willi aus Ems, die nicht in der Fasnachtstradition stehen.

Acht weitere, ebenfalls Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts geschaffene Masken stammen aus den Nachbarregionen, aus dem Tirol sowie aus Süddeutschland.

Agenda

Agenda