Randspalte

Inhalt

Meiyintang Collection chinesischer Keramik

  • Grosse Schale mit violetten Flecken

    China, Provinz Henan, Jun-Öfen, Jin-Dynastie, 12. Jh.
    Steinzeug mit hellblauer Glasur
    ᴓ 32,4 cm
    Dauerleihgabe Meiyintang Stiftung
    © Foto: Rainer Wolfsberger

    In den neugestalteten, glanzvollen Ausstellungsräumen seiner China-Abteilung präsentiert das Museum Rietberg über 600 Objekte aus der weltberühmten Meiyintang Collection chinesischer Keramik.

    Die Sammlung umfasst u.a. hauchdünne Kelche aus dem Neolithikum, farbig glasierte Pferde und Prachtgefässe aus der Tang-Dynastie sowie exquisite, mit hauchzarter Glasur überzogene Schalen der Song-Zeit.

    Die Meiyintang Collection hat durch Ausstellungen in London, Paris und New York weltweit Bewunderung erzeugt und ist nun als langjährige Dauerleihgabe im Rietberg zu bestaunen. Diese Keramikobjekte bereichern und ergänzen hervorragend die bisherigen Bestände des Museums, das nun einen einzigartigen Überblick über die Entwicklung der chinesischen Kunst, vom Neolithikum (5. Jahrtausend v.Chr.) bis ins 18. Jahrhundert, bietet. Dank der Meiyintang Collection und den Sammlungen von der Heydt, Drenowatz und Uldry zählt das Museum Rietberg nun zu den international ersten Adressen für chinesische Kunst.

     

     

  • Highlights der Sammlung

    Video-Trailer

    ChinaSammlung_166x90.jpg

    Videotrailer China-Sammlung »

    Weiteres Material

    Pressematerial Mehr »

     

Agenda

Agenda